Hüttenwanderung - Tag 1 (03.09.2017)

von Jan-Dirk Wiese (Kommentare: 0)

Vom Lago di Tovel zur Malga Tuena

Nachdem wir unsere Autos auf dem Parkplatz abgestellt haben, ziehen wir die Wanderstiefel an und schnallen uns die Rucksäcke auf. Jetzt geht es also los! Wir beginnen mit dem Rundweg um den Tovelsee. Am südöstlichen Ufer macht sich die erste Gruppe mit Melina, Roman, Dirk und Henning auf den Weg den Berg hinauf. Die zweite Gruppe mit Laura, Ralf und Jan-Dirk geht noch weiter am See entlang bis zum westlichen Ufer und nimmt von dort aus die Schotterpiste. Nach ein paar Kilometern geht es aber auch hier auf dem Brenta Trek in den Wald. Am ersten Klettersteig hat Laura die Möglichkeit, ihr Klettersteigset einzusetzen. Wetter ist gut, es regnet nicht und ab und zu scheint die Sonne. Perfektes Wanderwetter! Die erste Gruppe trifft um 15:20 an der Malga Tuena ein, die zweite Gruppe erst zwei Stunden später.

Die Unterbringung ist recht komfortabel, es gibt Stockbetten mit richtigen Matrazen und Kopfkissen sowie genug Wolldecken. An die warme Dusche und das Sitz-WC werden wir uns noch zurücksehnen :-)

Wir teilen uns den Raum mit einer weiteren Gruppe welche aus der Richtung kamen in die wir am nächsten Tag wandern wollen. Das anvisierte Bivacco Costanzia ist aufgrund von Schnee nicht sicher erreichbar, daher beschießen wir kurzerhand eine Planänderung für den nächsten Tag. Wir werden stattdessen zum Bivacco in der Malga Flavona gehen.

Das Abendessen ist hervorragend, es gibt Gulasch oder Sauerkraut mit Speck und gebackenem Hüttenkäse. Getränke sind inklusive.

Zurück